Berlin (SID) - Basketball-Pokalsieger Alba Berlin darf in der Euroleague weiter vom erstmaligen Einzug ins Viertelfinale träumen. Die Hauptstädter feierten am zwölften Spieltag der Top-16-Runde mit dem 73:68 (39:24) gegen Roter Stern Belgrad mit Nationalspieler Maik Zirbes ihren sechsten Sieg. 

Entscheidend wird das Spiel am kommenden Donnerstag bei Panathinaikos Athen. Die Griechen belegen vor Berlin den vierten Platz in der Gruppe E, der zum Weiterkommen berechtigt. Nur ein Sieg würde Albas Chancen erhalten.

Topscorer aufseiten des achtmaligen deutschen Meisters war Marko Banic mit 18 Punkten. Überragender Mann auf dem Parkett war aber Belgrads Boban Marjanovic, der 27 Punkte und zehn Rebounds verbuchte.

Es war das erste Alba-Heimspiel seit dem von Ausschreitungen überschatteten Duell mit Galatasaray Istanbul (75:68) in der Vorwoche.