Pirna (AFP) Erneut ist ein Kommunalpolitiker offenbar wegen seiner Asylpolitik angefeindet worden. Die Polizei in Sachsen ermittelt wegen Beleidigung und Nötigung des Oberbürgermeisters von Pirna, Klaus-Peter Hanke (parteilos), wie das Operative Abwehrzentrum der Polizei am Donnerstag in Leipzig mitteilte. Unbekannte sollen am späten Mittwochabend das Hoftor am Privatgrundstück von Hanke mit einem Schloss abgesperrt haben. Zudem hätten unbekannte Anrufer den OB und seine Familie als "Schweine" beleidigt. Die Polizei schließt einen rechten Hintergrund nicht aus.