Marignane (AFP) Der Co-Pilot des in den französischen Alpen abgestürzten Germanwings-Flugzeuges hat den Airbus offenbar absichtlich in die Katastrophe gesteuert. Der 28-jährige Andreas L. - zu dem Zeitpunkt allein im Cockpit - habe die Maschine allen Anschein nach "zerstören" wollen und daher den Sinkflug "bewusst" eingeleitet, sagte am Donnerstag der Staatsanwalt von Marseille, Brice Robin. Derzeit gebe es keinen Hinweis auf einen Terroranschlag.