Washington (AFP) Der umstrittene Fahrdienst Uber will mit einem weltweit gültigen Verhaltenskodex und einem neuen Beirat Sicherheitsbedenken gegen seine Angebote zerstreuen. "Mit mehr als einer Million Fahrten pro Tag in 295 Städten und 55 Ländern ist die ständige Verbesserung der Sicherheit von Fahrgästen und Fahrern das wichtigste Element unserer Arbeit", schrieb Uber-Sicherheitschef Phil Cardenas am Mittwoch (Ortszeit) in einem Blog-Eintrag. Der Verhaltenskodex hält die Fahrer nach Angaben des Unternehmens dazu an, örtliche Gesetze und Vorschriften zu befolgen und im Auto weder Alkohol noch andere Drogen zu konsumieren.