Brüssel (AFP) Für das pleitebedrohte Griechenland wird die Luft langsam dünn. Schon in den kommenden Wochen könnte der Regierung das Geld ausgehen. Bis Montag will Athen nun eine von den EU-Partnern geforderte Reformliste vorlegen, die Voraussetzung für weitere finanzielle Unterstützung ist. Ein Überblick zur griechischen Finanzlage und was das Land von seinen Geldgebern erwarten kann.