Sanaa (AFP) Die von Saudi-Arabien angeführte Militärkoalition hat am Donnerstag weitere Ziele im Jemen aus der Luft bombardiert. Nach Angaben örtlicher Beamter und Augenzeugen wurde der von den schiitischen Huthi-Rebellen kontrollierte Militärstützpunkt Al-Tarik in der drittgrößten Stadt Taes im Südwesten des Landes getroffen. Weitere Angriffe zielten demnach auf Waffenlager in der Provinz Saada, einer nördlichen Rebellenhochburg nahe der Grenze zu Saudi-Arabien. Getroffen worden sei auch der zivile Flughafen der Stadt Saada.