Marignane (AFP) Der Co-Pilot des in den französischen Alpen abgestürzten Germanwings-Airbus hat das Flugzeug offenbar absichtlich in die Katastrophe gesteuert. Der deutsche Co-Pilot - zu dem Zeitpunkt allein im Cockpit - habe den Sinkflug der Maschine bewusst eingeleitet, sagte der Staatsanwalt von Marseille, Brice Robin, am Donnerstag am Flughafen Marignane. Er habe sich zudem geweigert, den Flugkapitän wieder in das Cockpit zu lassen. Dies könne "als Willen, das Flugzeug zu zerstören", interpretiert werden.