Marignane (AFP) Bei der Airbus-Katastrophe in den französischen Alpen gibt es bisher keinen Hinweis auf einen terroristischen Hintergrund. "Nichts erlaubt es zu sagen, dass es sich um einen Terroranschlag handelt", sagte der Staatsanwalt von Marseille, Brice Robin, am Donnerstag am Flughafen Marignane. Offen ist demnach aber, warum der 28-jährige deutsche Co-Pilot die Germanwings-Maschine offenbar absichtlich gegen einen Berg in den französischen Alpen steuerte.