Kiew (AFP) Nach der Explosion einer Mine in der Ostukraine hat sich die Zahl der Toten auf vier erhöht. 21 weitere Insassen des verunglückten Busses seien verletzt worden, teilte der Kiew-treue Polizeichef von Donezk, Wjatscheslaw Abroskin, am Donnerstag mit. Acht von ihnen wurden demnach so schwer verletzt, dass sie im Krankenhaus behandelt werden mussten.