New York (AFP) Syrien hat bislang drei seiner zwölf Chemiewaffen-Fabriken zerstört. Wie die Organisation für das Verbot von Chemiewaffen (OPCW) am Mittwoch (Ortszeit) dem UN-Sicherheitsrat in New York mitteilte, muss Syrien insgesamt sieben Flugzeughangars und fünf unterirdische Fabriken abbauen, in denen Chemiewaffen hergestellt werden können. Laut dem Bericht von OPCW-Chef Ahmet Üzümcü wurden drei Produktionsstätten bereits unschädlich gemacht. Drei weitere können wegen der Kämpfe in dem Bürgerkriegsland momentan aber nicht zerstört werden.