New York (AFP) Der UN-Sicherheitsrat hat das Mandat der UN-Mission in der Demokratischen Republik Kongo (Monusco) um ein Jahr verlängert. Zugleich beschlossen die 15 Mitlieder des Gremiums am Donnerstag in New York eine Verringerung der Truppenstärke um 2000 Soldaten. Die von Frankreich eingebrachte und von UN-Generalsekretär Ban Ki Moon unterstützte Resolution wurde einhellig beschlossen.