London (AFP) Eine britische Ebola-Patientin ist nach der Behandlung mit einem experimentellen Medikament aus dem Krankenhaus entlassen worden. "Sie hat sich vollkommen erholt und trägt den Virus nicht mehr in sich", sagte ihr Arzt Michael Jacobs am Freitag in London. Cross sei die weltweit erste Patientin, der das Medikament MIL 77 verabreicht worden sei. Nach Angaben des Virologen Jonatahn Ball von der Universität in Nottingham ist aber unklar, ob das Medikament tatsächlich ursächlich für die Heilung war.