Le Vernet (AFP) Angehörige der Opfer der Germanwings-Tragödie haben sich am Samstag zu einer Gedenkfeier am Absturzort versammelt. 48 Familienmitglieder und Freunde der 150 Insassen, die bei dem Absturz am 24. März in den französischen Alpen ums Leben kamen, reisten zum Dorf Le Vernet, um an einem Denkmal nahe der Absturzstelle der Toten zu gedenken. In dem Dorf wurden sie von Vertretern der Lufthansa-Tochter in einem Hotel empfangen, wie die Präfektur Alpes-de-Haute-Provence mitteilte.