Rio de Janeiro (SID) - Mit einer medienwirksamen Aktion hat der ehemalige brasilianische Fußball-Nationaltrainer Vanderlei Luxemburgo (62) gegen die gegen ihn verhängte Zwei-Spiele-Sperre protestiert. Auf der Pressekonferenz erschien der Coach von Flamengo aus Rio de Janeiro mit einem Klebestreifen über dem Mund und gab keine Antwort auf die ihm gestellten Fragen.

Der Fußballlehrer hatte zuvor heftige Kritik an Liga-Offiziellen geübt. Der regionale Fußball-Verband von Rio sollte am besten aufgelöst werden, hatte Luxemburgo erklärt. Er sieht Trainer und Spieler durch die Verbandsoffiziellen bevormundet.