Garissa (AFP) Nach dem blutigen Anschlag der somalischen Shebab-Miliz auf die Universität im kenianischen Garissa hat die Polizei die nackten Leichen der vier Attentäter öffentlich vorgeführt. Hunderte Einwohner sahen zu, wie die Polizei die auf dem Gesicht liegenden Leichen auf einem Pickup durch die Straßen fuhr. Einige warfen Steine auf die Leichen, andere schrien und fluchten, während das Fahrzeug vorüberfuhr. Als der Pickup nach einem halben Kilometer anhielt, versammelten sich hunderte junge Männer um den Wagen, bevor dieser umdrehte.