Garissa (AFP) Zwei Tage nach dem Massaker an der Universität im kenianischen Garissa ist eine Überlebende gefunden worden. Die 19-Jährige habe sich seit dem Überfall der somalischen Shebab-Miliz am Donnerstagmorgen in einem Schrank versteckt gehalten, sagte eine Sprecherin des kenianischen Roten Kreuzes am Samstag. Sie sei dehydriert und werde im Krankenhaus untersucht.