Berlin (AFP) Der innerparteiliche Streit bei der AfD über die Parteifinanzen geht in die nächste Runde. Die Landesvorsitzenden der Alternative für Deutschland beschlossen, eine Kommission zur Klärung des Finanzschlamassels in der Bundesgeschäftsstelle einzuberufen, wie ein Parteisprecher am Sonntag sagte. Ausdrücklich solle es dabei um die "innerparteiliche Transparenz der Parteifinanzen" gehen. Die bisherigen Zustände beim AfD-Rechnungswesen gelten als sehr intransparent.