Tokio (AFP) Die Japaner haben am Sonntag bei landesweiten Kommunalwahlen ihre Gemeindevertreter neu gewählt. Zur Wahl standen außerdem zehn Gouverneure und fünf Bürgermeister. Die Wahlen gelten als wichtiger Stimmungstest für Ministerpräsident Shinzo Abe und seine Wirtschaftspolitik. Eine vorgezogene Parlamentswahl im Dezember hatten seine rechtskonservative Liberaldemokratische Partei (LDP) und ihr Koalitionspartner bereits mit überwältigender Mehrheit gewonnen. Im kommenden Jahr steht in Japan eine Neuwahl des Oberhauses an, in dem die Opposition um die sozialliberale Demokratische Partei (DPJ) bislang stärker vertreten ist.