Köln (AFP) Sie ist 65 Jahre alt, hat bereits 13 Kinder - und ist nun mit Vierlingen schwanger: Die Berliner Grundschullehrerin Annegret R. habe sich im Ausland durch eine Eizellen- und Samenspende künstlich befruchten lassen und erwarte nun neuen Nachwuchs, berichteten RTL und "Bild am Sonntag". Kritik an ihrer späten Schwangerschaft wies R. in der RTL-Sendung "Extra" zurück: "Ich finde, das muss man für sich selber entscheiden", sagte sie. "Wie muss man mit 65 sein? Man muss ja offensichtlich immer irgendwelchen Klischees entsprechen."