Sanaa (AFP) Trotz zunehmender Kritik will Saudi-Arabien seine Luftangriffe gegen die Huthi-Rebellen im Jemen fortsetzen. Ein Sprecher der arabischen Militärallianz unter Führung Riads sagte am Samstagabend, die Offensive sei von 35 auf 120 Angriffe pro Tag ausgeweitet worden und habe die Luftstreitkräfte der Rebellen und ihrer Verbündeten in der Armee ausgeschaltet. UN-Generalsekretär Ban Ki Moon forderte am Sonntag eine Wiederaufnahme der Friedensverhandlungen.