Vatikanstadt (AFP) Papst Franziskus hat die Massaker an den Armeniern als "Völkermord" bezeichnet und damit den Zorn der Türkei auf sich gezogen. Die Menschheit habe im vergangenen Jahrhundert drei große Tragödien erlebt, sagte der Papst am Sonntag im Petersdom. Die erste dieser Tragödien, die "weithin als 'erster Völkermord des 20. Jahrhunderts' gilt", habe das armenische Volk getroffen. Die Türkei bestellte daraufhin den Vatikan-Gesandten ein.