Algier (AFP) In Algier hat am Montag eine neue Runde von Friedensverhandlungen der libyschen Konfliktparteien begonnen. "Wir sind einer politischen Lösung nahe", sagte der UN-Sondergesandte Bernardino Leon zum Auftakt der zweitägigen Gespräche in der algerischen Hauptstadt. Es sei das erste Treffen, auf dem wichtige Vertreter der politischen Lager über einen Entwurf für ein Abkommen beraten würden. Von Algier müsse aber auch eine Botschaft an die Kämpfer in Libyen ausgesandt werden, die Gewalt zu stoppen.