Brüssel (AFP) Auf die Website von "Le Soir", eine der größten französischsprachigen Zeitungen in Belgien, ist eine Cyber-Attacke verübt worden. "Le Soir" werde regelmäßig von Hackern angegriffen, die Attacken würden dann aber schnell gestoppt, teilte der Chef der Zeitung, Didier Hamann, am Sonntagabend über den Kurznachrichtendienst Twitter mit. "Aber dieses Mal hat die Firewall nicht wie üblich funktioniert." Laut Hamann gab es aber keinen konkreten Hinweis darauf, dass dieser Angriff mit den islamistischen Hacker-Angriffen auf die französische Sendergruppe TV5Monde und die Regierungs-Website der Wallonie zusammenhänge.