Berlin (AFP) Mit einem neuen Außenministertreffen ist in Berlin der Versuch unternommen worden, den stockenden Friedensprozess in der Ukraine voranzubringen. Die Ressortchefs Russlands, der Ukraine, Deutschlands und Frankreichs kamen am Montagabend im Gästehaus des Auswärtigen Amts in der Villa Borsig zusammen. "Es ist noch zu früh, Entwarnung zu geben", sagte Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier (SPD) zum Auftakt. Weiterhin gebe es in der Ostukraine bewaffnete Zwischenfälle; auch während des orthodoxen Osterfestes seien dort Menschen getötet worden.