Rom (AFP) Mit Zugfahrten wie in den 20er Jahren will Italien zusätzliche Touristen anlocken. Auf vier Strecken unter anderem in den Abruzzen und auf Sizilien sollen nach Angaben vom Montag historische Züge aus der Epoche rollen, gezogen von Dampfloks. Es handele sich um ein "nachhaltiges Tourismus-Modell", sagte Kultur- und Tourismusminister Dario Franceschini. Er hatte am Wochenende selbst die Route durch die toskanische Hügellandschaft im Orciatal befahren.