Berlin (dpa) - Die Zahl der Wohnungseinbrüche in Deutschland ist zum achten Mal in Folge gestiegen. Nach Berechnungen der Deutschen Presse-Agentur erfasste die Polizei im vergangenen Jahr insgesamt mehr als 152 000 Fälle. Das ist der höchste Wert seit 16 Jahren. In zehn Bundesländern schlugen Einbrecher im Jahr 2014 häufiger zu als 2013. Das geht aus den Kriminalstatistiken der einzelnen Länder hervor. Bayern verzeichnet einem Anstieg von fast 30 Prozent. In Baden-Württemberg und im Saarland registrierten die Ermittler jeweils ein Plus von fast 20 Prozent.