Den Haag (AFP) Der vor dem Haager UN-Kriegsverbrechertribunal angeklagte frühere kroatische Serbenführer Goran Hadzic ist am Montag für einen Monat in die Freiheit entlassen worden, weil er an einem Hirntumor im Endstadium leidet. Die Berufungskammer ordnete die "zeitweilige Freilassung" an, erklärten die Richter. Anfang Mai muss Hadzic aus Serbien zurück in Den Haag sein.