Washington (AFP) Das Feld der Präsidentschaftsaspiranten der US-Republikaner nimmt weiter Form an: Der Senator Marco Rubio aus Florida gab seine Bewerbung nach Informationen der "New York Times" am Montag bei einem Gespräch mit Wahlkampfspendern bekannt. Der 43-jährige Sohn kubanischer Einwanderer hält am Montagabend (Ortszeit, 00.00 MESZ) in Miami eine Rede, bei der er seine Ambitionen auf das Weiße Haus offiziell verkünden werde. Rubio war 2010 mit Unterstützung der erzkonservativen Tea-Party-Bewegung in den Senat gewählt worden.