Ghasni (AFP) Im Südosten Afghanistans haben mutmaßliche islamistische Kämpfer fünf verschleppte Mitglieder der Hasara-Minderheit enthauptet. Ihre Leichen wurden am Freitag im Distrikt Malistan in der Unruheprovinz Ghasni  gefunden, wie Distriktgouverneur Ramin Ali Hedajat der Nachrichtenagentur AFP sagte. Der Gouverneur vermutete Aufständische mit Verbindungen zur Dschihadistenmiliz Islamischer Staat (IS) hinter der Tat.