Paris (AFP) In Berlin werden Pläne der französischen Regierung zur Streichung deutsch-französischer Klassen an Mittelschulen mit Sorge beobachtet. "Die Bundesregierung beunruhigt das sehr", verlautete am Freitag aus deutschen Diplomatenkreisen in Paris. "Das widerspricht den Beschlüssen des deutsch-französischen Ministerrates" vom März. Die deutsche Botschafterin in Paris will nach Angaben eines Botschaftssprechers am kommenden Montag Frankreichs sozialistische Bildungsministerin Najat Vallaud-Belkacem treffen, um über die Zukunft der zweisprachigen Klassen zu sprechen.