Washington (AFP) Griechenlands Finanzminister Giannis Varoufakis ist der Spar-Medizin "überdrüssig", sein deutscher Kollege Wolfgang Schäuble (CDU) pocht auf Fortsetzung der Therapie: Bei der Frühjahrstagung von Internationalem Währungsfonds (IWF) und Weltbank am Donnerstag und Freitag in Washington hat sich in der griechischen Schuldenkrise nichts bewegt. Experten der Gläubiger und Vertreter Athens wollen am Wochenende wieder beraten. Ein Durchbruch beim Euro-Finanzministertreffen in der kommenden Woche ist aber nicht in Sicht.