Rom (AFP) Mehr als 11.000 Bootsflüchtlinge haben in den vergangenen sechs Tagen die italienische Küste erreicht. Am Freitagmorgen trafen mehr als 300 Flüchtlinge im Hafen von Pozzallo auf Sizilien ein, wie die Küstenwache mitteilte. Ihr Boot war auf dem Weg von Libyen nach Italien im Mittelmeer abgefangen worden. Unter den Passagieren waren 45 Frauen und 23 Minderjährige.