Aden (AFP) Die Dschihadistengruppe Al-Kaida auf der Arabischen Halbinsel (Aqap) hat am Freitag einen Militärstützpunkt im Südosten des Jemen überrannt und dabei Panzer und andere schwere Waffen erbeutet. "Al-Kaida-Kämpfer haben die Kontrolle über das Lager der 27. Brigade übernommen", sagte ein Regierungsvertreter der Nachrichtenagentur AFP. Einen Tag, nachdem die Extremisten den Flughafen in Mukalla in ihre Gewalt gebracht hatten, beherrschten sie die Küstenstadt nun komplett.