Köln (dpa) - Mit bewegenden Worten des Trostes wird beim Trauergottesdienst in Köln der Opfer des Flugzeugabsturzes in den französischen Alpen der Opfer gedacht. Bloße Worte seien zu schwach, um zu trösten, sagte Kardinal Rainer Woelki bei der ökumenischen Trauerfeier im Kölner Dom vor rund 1400 Gästen, darunter waren auch viele Angehörige. Aber dass so viele Menschen in diesem Moment Mitleid und Beileid zeigten, "das soll Ihnen Trost sein". Die nordrhein-westfälische Ministerpräsidentin Hannelore Kraft sagte zu den Angehörigen und Freunden der Opfer, "unser Herz ist bei Ihnen".