Köln (SID) - Borussia Mönchengladbach (3) kann zum Auftakt des 29. Spieltags der Fußball-Bundesliga im Kampf um die Champions League die Konkurrenz gehörig unter Druck setzen. Beim Tabellenachten Eintracht Frankfurt hat das Team von Trainer Lucien Favre die große Chance, seinen Vorsprung auf Verfolger Bayer Leverkusen (51) zumindest vorübergehend auf fünf Punkte auszubauen. Aber auch Frankfurt (35) möchte seine Ambitionen auf das internationale Geschäft wahren. Bis zum sechstplatzierten FC Augsburg (39) sind es lediglich vier Punkte. Anstoß ist um 20.30 Uhr.

Titelverteidiger ERC Ingolstadt steht vor einem großen Schritt zur zweiten deutschen Meisterschaft. In der Best-of-seven-Serie führt Ingolstadt gegen Adler Mannheim nach drei Spielen 2:1. Nur noch zwei Siege fehlen dem ERC zum Gewinn der Serie, und das nächste Duell ist ein Heimspiel. Bully ist um 19.30 Uhr.