Johannesburg (AFP) Wegen ausländerfeindlicher Übergriffe sind in Johannesburg zwölf Verdächtige festgenommen worden. Wie die Polizei in der südafrikanischen Metropole am Freitag mitteilte, wurden in der Nacht zwölf Menschen festgenommen, weil sie versucht hätten, in von Ausländern geführten Geschäften in der Innenstadt einzubrechen. Es sei niemand verletzt worden.