Los Angeles (AFP) Die Kaution für den wegen Mordes angeklagten US-Rap-Mogul Marion "Suge" Knight ist von 25 Millionen auf zehn Millionen Dollar (9,4 Millionen Euro) herabgesetzt worden. Das entschied ein Gericht in Los Angeles am Donnerstag (Ortszeit), nachdem Knights Anwalt Matthew Fletcher die im März veranschlagte ursprüngliche Kautionssumme als "absurd" und einen "Witz" bezeichnet hatte. Richter Ronald Coen stellte zugleich fest, dass es "ausreichende Beweise" für einen Mordprozess gegen den 49-jährigen Musikproduzenten gebe.