Washington (AFP) US-Präsident Barack Obama hat erneut für das geplante Freihandelsabkommen mit der EU (TTIP) geworben. Einen Tag, nachdem ihm führende Abgeordnete ein beschleunigtes Verhandlungsmandat des Kongresses in Aussicht gestellt hatten, forderte er am Freitag "bedeutende Fortschritte" in den Gesprächen mit Brüssel noch in diesem Jahr. TTIP und das ebenfalls geplante Abkommen mit dem Pazifikraum (TPP) würden den Arbeitern in den USA eindeutig helfen, sagte der Präsident nach einem Treffen mit Italiens Ministerpräsident Matteo Renzi.