München stürmt ins Champions-League-Halbfinale - 6:1 gegen Porto

München (dpa) - Der FC Bayern München hat den FC Porto deklassiert und ist zum vierten Mal in Serie ins Halbfinale der Champions League gestürmt. Sechs Tage nach der 1:3-Hinspielniederlage fertigte der deutsche Fußball-Rekordmeister die Portugiesen am Dienstagabend mit 6:1 (5:0) ab. Bereits zur Halbzeit war die Viertelfinal-Partie nach den Treffern von Thiago Alcántara (14. Minute), Jérôme Boateng (22.), Robert Lewandowski (27./40.) und Thomas Müller (36.) vor 70 000 Zuschauern entschieden. Xabi Alonso sorgte für den Endstand (88.), zuvor hatte Jackson Martínez für die Gäste (73.) getroffen.

2:0 gegen Paris: FC Barcelona im Halbfinale der Champions League

Barcelona (dpa) - Der FC Barcelona steht mit Torhüter Marc-André ter Stegen im Halbfinale der Champions League. Sechs Tage nach dem 3:1 im Hinspiel setzte sich der spanische Fußballclub am Dienstagabend auch im heimischen Camp Nou mit 2:0 (2:0) gegen Paris Saint Germain durch. Doppeltorschütze Neymar machte schon vor der Pause mit seinen Treffern in der 14. und 34. Minute für die Mannschaft von Trainer Luis Enrique alles klar. Die Halbfinalpartien werden am kommenden Freitag ausgelost und am 5./6. und 12./13. Mai ausgetragen.

Mainz 05 gibt Trainer Martin Schmidt Vertrag bis 2018

Mainz (dpa) - Fußball-Bundesligist Mainz 05 setzt langfristig auf seinen Trainer Martin Schmidt. Der 48 Jahre alte Schweizer unterschrieb am Dienstag einen Vertrag für die kommenden drei Saisons bis zum 30. Juni 2018, teilte der Verein via Twitter mit. Schmidt war im Februar nach der Trennung von Kasper Hjulmand zum Chefcoach der Mainzer befördert worden. Zuvor hatte er viereinhalb Jahre lang die U23-Mannschaft des Clubs trainiert.

VfL Wolfsburg ohne De Bruyne und Schürrle nach Neapel

Wolfsburg (dpa) - Der VfL Wolfsburg muss im Europa-League-Spiel beim SSC Neapel auf Kevin De Bruyne und André Schürrle verzichten. Die Top-Stars des Fußball-Bundesligisten fallen wegen Verletzungen für das Viertelfinal-Rückspiel am Donnerstag aus. Die ohnehin schon vagen Hoffnungen, das 1:4 aus dem Hinspiel noch aufzuholen, sind damit noch weiter gesunken. De Bruyne kann wegen einer Fußprellung nicht spielen. Weltmeister Schürrle pausiert wegen einer Schulterverletzung und eines Schleudertraumas.

Union Berlin erhält Lizenz für die 2. Bundesliga unter Bedingungen

Berlin (dpa) - Der 1. FC Union Berlin hat von der Deutschen Fußball Liga die Lizenz für die Saison 2015/2016 in der 2. Bundesliga erhalten, muss dafür aber noch Bedingungen erfüllen. Bis zum 3. Juni müssen die Köpenicker ihre wirtschaftliche Leistungsfähigkeit nachweisen. Das teilte der Zweitligist am Dienstag mit. Im Geschäftsjahr 2013/14 hatte die Stadionbetriebs AG einen Fehlbetrag in Höhe von rund 423 000 Euro vermeldet. Damit hatte sich das Defizit zusammen mit dem bisherigen Bilanzverlust von rund 690 000 Euro auf insgesamt rund 1,11 Millionen Euro erhöht.

EHF-Pokal-Halbfinale: Füchse gegen Velenje - Hamburg gegen Handbold

Berlin (dpa) - Im Halbfinale des Handball-EHF-Pokals kommt es nicht zu einem Bundesliga-Duell. Die Füchse Berlin treten im Semifinale gegen Gorenje Velenje aus Slowenien an. Der HSV Hamburg bekommt es mit dem dänischen Club Skjern Handbold zu tun. Das ergab die Auslosung für das Final Four am Dienstagabend in Berlin. Die beiden deutschen Vertreter können erst im Finale aufeinander treffen. Das Endrunden-Turnier um den EHF-Cup findet am 16. und 17. Mai in der Berliner Max-Schmeling-Halle statt.

Erstrunden-Aus für Vorjahresfinalistin Ivanovic in Stuttgart

Stuttgart (dpa) - Vorjahresfinalistin Ana Ivanovic ist beim Tennis-Turnier in Stuttgart bereits in der ersten Runde ausgeschieden. Die Serbin verlor am Dienstagabend ihre Auftaktpartie gegen Caroline Garcia aus Frankreich mit 6:7 (6:8), 4:6. Im vergangenen Jahr hatte die Weltranglisten-Sechste erst im Endspiel gegen die Russin Maria Scharapowa verloren. Garcia trifft nun im Achtelfinale auf Carina Witthöft. Die Hamburgerin hatte am Montag das deutsche Duell mit Mona Barthel in zwei Sätzen gewonnen.