Eriwan (AFP) Mit einer Schweigeminute hat am Freitag nahe der armenischen Hauptstadt Eriwan die Zeremonie zur Erinnerung an die Massaker durch Truppen des Osmanischen Reichs vor hundert Jahren begonnen. Armeniens Präsident Sersch Sarkissjan legte am Mahnmal für die Opfer der Gräuel Blumen nieder. An der Zeremonie nahmen auch Frankreichs Präsident François Holland, Russlands Staatschef Wladimir Putin und weitere Politiker aus dem Ausland teil.