Wolfsburg (dpa) - Im Machtkampf bei Volkswagen gerät nach einem "Spiegel"-Bericht VW-Aufsichtsratschef Ferdinand Piëch unter Druck. Er sei als Aufsichtsratsvorsitzender des VW-Konzerns nicht mehr tragbar, sagten mehrere Mitglieder des 20-köpfigen Kontrollgremiums, wie der "Spiegel" berichtet. Gestern hatten die dpa, der NDR und die "Welt" übereinstimmend berichtet, Piëch versuche, die Ablösung von Vorstandschef Martin Winterkorn noch vor der VW-Hauptversammlung am 5. Mai zu betreiben. Piëch dementierte dies.