Leipzig (AFP) Knapp sechs Monate nach der Zerschlagung eines deutsch-tschechischen Drogenhändlerrings hat die Staatsanwaltschaft Leipzig Anklagen gegen acht Beschuldigte erhoben. Den 23 bis 47 Jahre alten Tatverdächtigen werden verschiedene Verstöße gegen das Betäubungsmittelgesetz vorgeworfen, wie die Staatsanwaltschaft am Freitag mitteilte. Die Sicherheitsbehörden hatten im vergangenen November insgesamt 2,9 Tonnen einer Chemikalie beschlagnahmt, die zur Herstellung von Methamphetamin - besser bekannt als Crystal - dient. Mit dieser Menge hätten 2,3 Tonnen Crystal mit einem Straßenverkaufswert von 184 Millionen Euro produziert werden können.