Riga (AFP) Die Euro-Finanzminister haben Griechenland zur Eile bei der Umsetzung der von ihnen geforderten Maßnahmen gemahnt und davon die Auszahlung weiterer Gelder abhängig gemacht. Eurogruppen-Chef Jeroen Dijsselbloem sagte am Freitag nach dem Ministertreffen in Riga, Griechenland habe "große, große Probleme" zu lösen. EU-Währungskommissar Pierre Moscovici erklärte, um Griechenland in der Euro-Zone zu halten, müsse das Tempo bei den Verhandlungen erhöht werden.