Schönau (AFP) Bereits mehr als 75.000 Menschen haben sich einer Massenbeschwerde gegen die Genehmigung von Staatsbeihilfen für das neue britische Atomkraftwerk Hinkley Point C angeschlossen. "Gemeinsam mit Zehntausenden Bürgern wollen wir den politischen Druck auf die EU-Kommission erhöhen und die angekündigten Klagen Österreichs und Luxemburgs vor dem Europäischen Gerichtshof flankieren", erklärte Sebastian Sladek, Geschäftsführer der Elektrizitätswerke Schönau (EWS), am Freitag. "Die Entscheidung der EU-Kommission öffnet dem Bau neuer Atomkraftwerke in Europa Tür und Tor."