Halle (AFP) Die Mitteldeutsche Braunkohlengesellschaft (Mibrag) legt den Bau eines Braunkohlekraftwerks bei Profen in Sachsen-Anhalt auf Eis. Unter den gegenwärtigen politischen Rahmenbedingungen sei es nicht möglich, ein Kraftwerk, für das 1,5 Milliarden Euro investiert werden und das 40 Jahre laufen sollte, wirtschaftlich  zu betreiben, sagte Mibrag-Geschäftsführer Joachim Geisler der in Halle erscheinenden "Mitteldeutschen Zeitung" vom Freitag.