Riga (dpa) - Der griechische Finanzminister Gianis Varoufakis sieht Fortschritte in den Gesprächen mit den internationalen Geldgebern. Es habe klare Anzeichen für eine substanzielle Annäherung in den letzten Wochen gegeben, sagte er nach einem Treffen der Euro-Finanzminister in der lettischen Hauptstadt Riga. Beide Seiten seien entschlossen, so bald wie möglich zu einer raschen Einigung zu kommen. Streit gebe es noch über die Rentenreform, Zwangsvollstreckungen von Immobilien und notwendige Budget-Anpassungen in Griechenland.