Genf (AFP) Im Schweizer Wintersportort Zermatt gehören die bei Touristen beliebten Fotos mit Bernhardiner samt Schnapsfass vor dem Matterhornpanorama künftig der Vergangenheit an. Ein entsprechendes Fotografierverbot sei wegen der schlechten Haltung der großen Hunde erlassen worden, sagte der Gemeindepräsident Christoph Bürgin am Freitag. Tierschützer hatten darauf verwiesen, dass die Bernhardiner in einem abbruchreifen Haus unter erbärmlichen Bedingungen untergebracht waren und keinen Auslauf hatten.