Madrid (AFP) Bei der Suche nach einer seit Wochen verschwundenen Argentinierin hat die spanische Polizei DNA-Spuren der Frau in einem Fleischwolf entdeckt. Das Genmaterial stamme aus einem Gerät, das in der Garage des Vermieters der Frau beschlagnahmt wurde, erklärte ein Polizeisprecher am Freitag. "Wir gehen davon aus, dass der Vermieter eine aktive Rolle bei dem Verschwinden gespielt haben könnte", sagte der Sprecher. Möglicherweise handele es sich um Mord.