Madrid (AFP) In der Finanzmarktaffäre um den sogenannten Wal von London hat Spanien die Auslieferung eines Landsmanns an die USA abgelehnt. Ein Gericht wies den US-Antrag auf Auslieferung von Javier Martín-Artajo ab, wie aus am Donnerstag veröffentlichten Gerichtsdokumenten hervorging. Er soll eine zentrale Rolle in dem Skandal von 2012 gespielt haben, bei dem waghalsige Geschäfte in der Londoner Investmentabteilung von JPMorgan einen Verlust von 6,2 Milliarden Dollar (5,7 Milliarden Euro) verursacht haben sollen.