Suzhou (SID) - Timo Boll und sein chinesischer Doppel-Partner Ma Long haben bei der Tischtennis-WM im chinesischen Suzhou ein denkbar schweres Los erwischt. Schon in der zweiten Runde könnte das Duo auf Xu Xin und Zhang Jike (beide China) treffen, die Nummern zwei und drei der Weltrangliste. "Von den Namen her ist es mit Sicherheit das schwerste Los, das wir kriegen konnten", sagte Rekord-Europameister Timo Boll.

In der ersten Runde müssen sich Boll und Ma Long ebenso wie Xu Xin/Zhang Jike am Dienstag zunächst mit zwei Qualifikanten auseinander setzen. Seinen Traum vom ersten WM-Titel wollte Boll dennoch nicht aufgeben. "Wenn du Weltmeister werden willst, ist klar, dass du irgendwann im Turnier auch gegen diese beiden gewinnen musst", sagte er.